DIE SPEEDMASTER 38 MM

Die OMEGA Speedmaster zählt zu den bekanntesten Chronographen der Welt. 2017 ergänzt die Schweizer Uhrenmarke diese edle Kollektion mit vierzehn neuen 38mm-Modellen für Damen und Herren aus Edelstahl oder Stahl/Gold Varianten. Was das Design betrifft stehen das bekannte Erscheinungsbild der Serie sowie eine klare und neue Ästhetik im Mittelpunkt. Neu sind die horizontal gesetzten, ovalen Hilfszifferblätter, das ovale, vertikal gesetzte Datumsfenster bei 6 Uhr sowie neue diamantbesetzte Lünetten, die erstmals mit der berühmten Speedmaster Tachymeter-Skala kombiniert sind und die sportliche DNA der Kollektion widerspiegeln.






SPEEDMASTER RACING MASTER CHRONOMETER

Das legendäre Racing-Zifferblatt kehrt zurück

1957 ursprünglich für den Rennsport, die Wissenschaft und Industrie zur Geschwindigkeitsmessung entwickelt, zählt die OMEGA Speedmaster heute zu den bekanntesten Armbanduhren der Welt. Ganz im Zeichen dieser Tradition nimmt jede neue Speedmaster-Uhr den Geist des Vorgängermodells auf und ist von dessen Design inspiriert. Auch das Zifferblatt der neuen Speedmaster Racing lässt daran keinen Zweifel!




PYEONGCHANG 2018


OMEGA PRÄSENTIERT DIE SEAMASTER PLANET OCEAN MASTER CHRONOMETER ´PYEONG CHANG 2018´

Die Seamaster Planet Ocean "PyeongChang 2018" begleitet den Countdown für die Olympischen Winterspiele 2018 in PyeongChang.

Das auf 2.018 Exemplare limitierte, in kräftigem Blau und Rot (den südkoreanischen Nationalfarben) gehaltene Modell ist nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch ein technisches Wunderwerk. Die Seamaster Planet Ocean "PyeongChang 2018" ist ein wahres Sammlerstück und feiert auf typische Omega-Art ein großartiges globales Sportereignis, dessen offizieller Zeitmesser die Marke 2018 bereits zum 28. Mal sein wird.


DIE SEAMASTER PLANET OCEAN "DEEP BLACK"


Die Weltmeere werden durch den Mond beeinflusst, was sich in den Gezeiten widerspiegelt. Diese Verbindung zeigt sich bei OMEGA auch in der neuesten Keramik-Kollektion. Ausgehend von der Speedmaster "Dark Side of the Moon" Serie, die 2013 auf den Markt kam, baute OMEGA ihre Kompetenzen im Umgang mit Keramik kontinuierlich aus und präsentiert aktuell die Seamaster Planet Ocean "Deep Black" Modelle.

 

Die vier bemerkenswerten 45,5 mm großen Zeitmesser sind die Kombination eines GMT-Modells und einer Taucheruhr. Die wahre technische Herausforderung bestand darin, eine Taucheruhr zu produzieren, die vollständig aus Keramik besteht und gleichzeitig dem Druck in Tiefen von 600 Metern (2000 ft/60 bar) standhält. Das Endergebnis ist eine Serie von vier Neuheiten, die mit der besten Technologie ausgestattet sind, die die Branche derzeit zu bieten hat.


GLOBEMASTER MASTER CHRONOMETER ANNUAL CALENDAR


Die Globemaster Annual Calendar überrascht zunächst mit einem neuen Gehäusedurchmesser, der von 39 mm auf 41 mm vergrößert wurde.

 

Ursprünglich einfach nur ein schönes und berühmtes Design, wurden die Facetten des "Pie Pan"- Zifferblatts zu einem funktionalen Teil des neuen Modells weiterentwickelt, da sie nun eine Funktion in der Anzeige der Kalendermonate einnehmen. Jeder Monat wurde hier elegant zwischen die gebläuten Indizes gesetzt. Angezeigt werden die Monate von einem Zeiger in lackiertem Blau.

 

Die polierten Stunden- und Minutenzeiger sind gebläut und facettiert. Sie sind, ebenso wie die Indizes, mit Super-LumiNova beschichtet. Besonders in wechselndem Licht faszinieren die Effekte auf dem Zifferblatt.

 

Was die Globemaster des vergangenen Jahres so einzigartig machte, war ihr Status als weltweit erster Master Chronometer. Auch bei diesem Modell stellt die Serie ihre Innovationskraft unter Beweis. Dieses Mal wurde die Uhr mit dem neuen OMEGA Co-Axial Master Chronometer Kaliber 8922 ausgestattet. Der dem Zeitmesser beiliegende Master Chronometer Zertifizierungsschein belegt, dass die Uhr die acht anspruchsvollen Prüfungen des Eidgenössischen Instituts für Metrologie (METAS) erfolgreich durchlaufen hat.


CONSTELLATION MASTER CHRONOMETER SMALL SECONDS


Im Sinne einer modernen Neuinterpretation der legendären Constellation setzt OMEGA dieses Jahr die Innovation dieses Zeitmessers fort, der nun mit einer neuen kleinen Sekundenanzeige ausgestattet wird und über den Master Chronometer Status verfügt.

 

 

Es ist die Master Chronometer Zertifizierung, durch die sich die Uhr von der Masse abhebt. Vorgestellt als die erste Damenuhr, die den neuen Standard erreicht, führt dieses Constellation-Modell das neue "Zeitalter der Exzellenz" bei OMEGA fort. Bei einem so feinen und kompakten Uhrwerk ist das eine besondere Auszeichnung für die Marke.

 

Die Constellation hat in der Vergangenheit häufig Präzisionsstandards in der Uhrmacherkunst gesetzt. Von daher ist es nur folgerichtig, dass sie auch heute diesen Weg weiter beschreitet. Als Master Chronometer hat auch diese Uhr die acht anspruchsvollen Tests des Eidgenössischen Instituts für Metrologie (METAS) durchlaufen, sodass die Trägerin der Genauigkeit und Leistungsfähigkeit des Zeitmessers vertrauen kann.

 

Was das Design betrifft hat OMEGA viele der populären Attribute jüngerer Constellation-Modelle beibehalten. Die Kombination aus Edelstahl und 18-karätigem Rotgold verleiht der Uhr ein warmes, stilvolles Aussehen, während das zarte, weiße Perlmuttzifferblatt die simple und elegante Wirkung unterstreicht; eine Diamant-Lünett ergänzt dieses Design auf elegante Weise. Der Gehäuseboden aus Saphirglas wiederum gibt den Blick auf das neue Master Chronometer Kaliber 8704 frei.

 

Doch letztendlich liegt der Charme dieses Constellation Modells in der kleinen Sekundenanzeige, die bei 9 Uhr platziert ist. Mit vier Markierungen aus Diamanten bildet diese Neuerung eine einmalige Erweiterung der Kollektion. Um eine ausgewogen Optik zu erreichen hat OMEGA das Datumsfenster auf die Position von 6 Uhr versetzt.

 

So ist auch die neue Constellation der Inbegriff von Eleganz - und von inspirierender Handwerkskunst, die höchste Standards setzt.

 


SEAMASTER PLANET OCEAN 600M MASTER CHRONOMETER "CHOCOLATE"


 

Uhrmacherkunst und Schokolade sind die beiden luxuriösesten Produkte der Schweiz. Für ihren neuesten Zeitmesser verschmolz die Marke OMEGA diese beiden Elemente zu einem sinnlichen Zeitmesser.

 

Mit ihrer schönen braunen Farbgebung steht die Planet Ocean 600M Master Chronometer für Stil und Kunstfertigkeit. Wie der Name verrät, wurde die Neuheit zu einem Master Chronometer aufgerüstet. Als eine der ersten Damenuhren von OMEGA ist sie vom Eidgenössischen Institut für Metrologie (METAS) geprüft und verfügt dadurch über den derzeit höchsten Zertifizierungsstandard der gesamten Uhrenbranche.

 

Um das innovative Werk zu sehen, können die Träger das neue Kaliber 8801 durch den Saphirglasboden bewundern; welches mit einem Aufzugsrotor aus 18 Karat Sedna TM Gold ausgestattet ist.

 

Mit 39,5 mm hat diese Damenuhr einen größeren Durchmesser als ihre Vorgängermodelle, allerdings verfügt sie über ein etwas flacheres Gehäuse. Eine weitere ästhetische Verbesserung befindet sich auf dem Gehäuseboden, wo ein neues Wellenmotiv für Veränderung sorgt.


SEAMASTER PLANET OCEAN MASTER CHRONOMETER AUTO


Wenn es stimmt, dass wir alle unsere 15 Minuten Ruhm bekommen, ist dieser Zeitmesser zweimal täglich ein Star. Die auffällige, in eine Richtung drehbare Taucherlünette der Seamaster Planet Ocean 43,5 mm Auto ist eine echte Innovation und eine Weltneuheit.

 

Zum erstem Mal wurde Kautschuk mit Keramik kombiniert: Orangefarbener Kautschuk bedeckt die ersten 15 Minuten. Ziffern und Skalen aus Liquidmetal® heben sich deutlich von den Tauch- und Minutenskalen ab. Das Zifferblatt aus schwarzer Keramik ist mit aufgesetzten arabischen Ziffern ausgestattet. Dreht man die Uhr um, beeindruckt ein außergewöhnliches Muster auf dem Gehäuseboden, das für einen besonderen Welleneffekt sorgt.

 

Komplettiert wird diese Edelstahluhr durch das schwarze Band mit orangefarbenen Designelementen. 


SPEEDMASTER MASTER CHRONOMETER CHRONOGRAPH MOONPHASE


Das erste, was Ihnen an dieser außergewöhnlichen neuen Uhr auffällt, ist die Darstellung des Mondes. Dieser sah noch nie so echt aus. Das hochauflösende Bild mit scharfen Schwarz-Weiß-Kontrasten ist so detailliert wie ein Foto der NASA -so detailliert sogar, dass ein scharfer Blick den Fußabdruck eines Astronauten erkennt.

 

Selbstverständlich ist die Speedmaster kein Fremder für den Mond, schließlich war sie die erste Uhr, die auf dem Mond getragen wurde. Als Master Chronometer feiert diese Uhr einen weiteren zukunftsweisenden Moment: OMEGAs anspruchsvollen neuen Prüfstandard, der Ende 2015 vom Eidgenössischen Institut für Metrologie (METAS) festgelegt wurde.

 

Getreu ihrem Namen zeigt die Uhr die Mondphasen an. Entgegen der allgemeinen Meinung dauert ein Mondmonat nicht 30 Tage, sondern 29,5 Tage. Eine für ein Standard-Räderwerk schwierig zu verarbeitende Zeitspanne, aber OMEGAs Moonphase stellt sich der Herausforderung. Ihr hochpräziser Mechanismus muss nur alle 10 Jahre geeicht werden, und selbst das bedarf lediglich einiger Umdrehungen der Krone.

 

Und es werden nicht nur die Planlaufabweichungen des Mondes in Schach gehalten. Die Uhr ist auch optisch ausbalanciert, mit ihren zwei analogen Hilfszifferblättern in wunderschöner Symmetrie.  


SPEEDMASTER GREY SIDE OF THE MOON "METEORITE"


Schon der Name klingt nach einer Reise durch die unendlichen Weiten des Alls und symbolisiert eine Uhr, die auf ihrem Weg zum fernen roten Planeten Sedna durch Meteoritenschauer hindurch rast. Dadurch kombiniert sie die Elemente dieser außerirdischen Inspirationen.

 

Die 44,25 mm Speedmaster Grey Side of the Moon "Meteorite" führt eine Reihe neuer Funktionen in die Speedmaster-Kollektion ein. Für sie wurde  erstmals eine Tachymeterskala aus OMEGA Ceragold? gefertigt.

 

Das wichtigste Teil der Uhr ist das unglaubliche Zifferblatt - aus Meteoritengestein. Bei jedem einzelnen Zeitmesser wurde das Zifferblatt aus einem soliden Stück extraterrestrischen Gesteins gefertigt.